Weinlagen

Kauber Roßstein/Kauber Backofen

Unsere absolute Spitzenlage ist der Kauber Roßstein. Die im Alleinbesitz befindlichen kleinen Felsparzellen bieten das beste Terroir für herausragende Rieslinge.

Eine von ganz wenigen Weinlagen am Rhein, die vollständig nach Süden ausgerichtet ist. Bundsandstein hat sich dem wärmespeichernden Schieferboden hinzugesellt.

Hier kommt alles zusammen, was eine Lage für exzellente Weine prädestiniert: Südlage, eine Hangneigung von fast 90%, extreme Lichtintensität und Ausgleich von starker Kälte und trockener Hitze durch die breite Wasserfläche des Flusses. Ein ideales Zusammenspiel von Geologie und Mikroklima – Terroir pur.

Die bis zu 110 Jahre alten wurzelechten Reben haben sich zwischen 7 und 15m in den steinigen Fels gesenkt und bringen einen Ertrag von max. 2000l/ha. Hier entsteht die berühmte rauchige Note des Roßstein-Rieslings. Weine, die an Mostgewicht, Extrakt und Aromenspiel zum Besten gehören, was unter rheinischer Sonne wächst.

Der Kauber Backofen liegt etwas rheinaufwärts vom Roßstein und ist auch von der Sonne verwöhnt.

Hier haben wir Weinberge, die 80 Jahre alt sind und auch sehr extraktreiche und vollmundige Weine der Spitzenklasse hervorbringen.

Oberweseler Oelsberg

Der Oberweseler Oelsberg liegt, mit einer Steigung von 63%, nördlich von Oberwesel als reine Südlage in der Rheinbiegung.

So ist das Kleinklima des Oelsberges geprägt durch die große Wasserfläche des Stromes, der einen Ausgleich zwischen starker Kälte und trockener Hitze schafft. Über eine Länge von 6 km fließt der Rhein gerade auf den Oelsberg zu. Dies schafft einen besonders günstigen Einfallswinkel für die Sonne und eine extreme Intensität der Lichtreflexe. Die Bodenstruktur des Oelsberges besteht, typisch für den Mittelrhein, aus Schiefer. Zusätzlich hat der Rhein über Jahrmillionen Lößlehme angeschwemmt, die sich mit dem Gestein vermischten. Dies schafft einen, für den Mittelrhein ungewöhnlich fetten Boden. Die größte Besonderheit liegt jedoch in seiner Geologie. Im Oelsberg endet eine Bodenverwerfung, die sich quer durch Europa bis an den Rhein zieht und Buntsandstein in die oberen Bodenschichten gebracht hat.